L'animoteur 7

mujeres Y burros Y plantas Y arboles Y plastico Y pimenton Y cactus Y vocabulario Y term DOCE EN DICIEMBREino Y lenguaje Y palabra Y non-tango Y esta lana se llama lana de llama

 

URRA-Residency, Tigre, Buenos Aires, Argentinien


Im März 2016 eröffnete URRA einen neuen Raum namens URRA Tigre, der sich im Bezirk Tigre Sur in der Gemeinde Tigre am Rande von Buenos Aires befindet. URRA Tigre ist eine permanente Lebens- und Arbeitsstätte, die ein Programm von kontinuierlichen Kunstresidenzen für bildende Künstler und andere Fachleute anbietet.
URRA Tigre bietet Wohn- und Arbeitsräume für Künstler aus Argentinien und der ganzen Welt, um die künstlerische Produktion zu unterstützen. Sie fördert auch die Interaktion zwischen Fachleuten, den Informationsaustausch und die Schaffung von Verbindungen zwischen verschiedenen Menschen und Räumen innerhalb des künstlerischen Umfelds in Argentinien und der Welt.
In URRA Tigre können Künstler neue Projekte beginnen, frühere Arbeiten weiterentwickeln oder Vorschläge entwickeln, die während der Residenz in Bezug auf den konzeptionellen Rahmen speziell konzipiert wurden, ohne den Druck, diese Projekte während der Residenz abschließen zu müssen. Darüber hinaus finden informelle und spontane Aktivitäten statt, die die Interaktion der Gruppe mit dem lokalen Kunstkreis und der Umgebung fördern.

URRA ist ein argentinisches Projekt, das sich der Schaffung von Kunstresidenzen und kulturellem Austausch widmet und im Juni 2010 gegründet wurde. Es ist Teil der VERIA Foundation for the Development, Research and Dissemination of Art and Culture.
Ziel der URRA ist es, die künstlerische Produktion zu fördern und Raum zu schaffen, um unser Wissen über zeitgenössische Kunst zu reflektieren, zu inspirieren und zu erweitern, den Dialog und den Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Fachleuten aus verschiedenen Teilen der Welt zu fördern.
Das erste kontinuierliche Residency-Format der URRA ist die Art Residency in Buenos Aires, die seit 2010 jährlich durchgeführt wird.
Das zweite Format der Residenz ist die Residenz MAYO, die in vier Ausgaben zwischen 2012 und 2015 stattfand.
Im Jahr 2013 startete URRA einen internationalen Austausch in Zusammenarbeit mit dem Atelier Mondial aus Basel Schweiz. Im Jahr 2015 startete URRA einen zweiten internationalen Austausch in Partnerschaft mit dem Gasworks-Projekt aus London, Großbritannien, in Zusammenarbeit mit arteBA Fundación aus Argentinien, der jedes Jahr fortgesetzt werden soll.
Im Jahr 2017 startet URRA drei neue internationale Austauschprojekte: in Partnerschaft mit PIER-2 aus Kaohsiung, Taiwan; in Partnerschaft mit YAXS aus Guatemala City, Guatemala; mit Ranchito-Matadero aus Madrid, Spanien, im Rahmen von ARCO in Spanien.


Ankündigung

DOCE EN DICIEMBRE

un proyecto de performance con doce artistas de Sudamérica y de Suiza
domingo 2 de diciembre y sábado 15 de diciembre en PROA21

Doce en diciembre es un proyecto en el que participan doce artistas mujeres de Argentina, Brasil, Perú y Suiza.
Las doce artistas comparten diecisiete días en URRA Tigre, del 1 al 17 de diciembre, para discutir juntas temas
relacionados con la identidad, el género, la performance, el arte y diferentes territorios, entre otros temas que
puedan surgir durante el transcurso del proyecto.

En un primer evento público del día domingo 2 de diciembre en PROA 21,
las artistas se presentan a la comunidad local en diálogos de a pares.
Un evento de performance final, que también se presentará en PROA 21,
dará cierre al proyecto el día sábado 15 de diciembre.

Participantes:
Andrea Saemann (Basel)  https://de.wikipedia.org/wiki/Andrea_Saemann
Barbara Naegelin (Basel)  http://braingarden.ch
Belén Romero Gunset (Tucumán)  https://belenromerogunset.com
Chris Regn (Basel)  https://de.wikipedia.org/wiki/Chris_Regn
Dorothea Rust (Zürich)  http://www.dorothearust.ch
Elena Tejada Herrera (Lima)  https://tejadaherrera.wordpress.com
Gisela Hochuli (Bern) http://www.giselahochuli.com
Jazmín Saidman (Buenos Aires)    https://cargocollective.com/jazminsaidman
Luján Funes (Tandil Buenos Aires)  http://lujanfunes.blogspot.com/
Maja Lascano (Buenos Aires)  http://www.majalascano.com.ar/web/Maja_Lascano.html
Monika Dillier (Basel)   http://monikadillier.kleio.com/profile
Paola Junqueira (Brasilia)   http://www.paolajunqueira.ch

El proyecto ha sido iniciado por la Fundación Stroh zu Gold (Suiza) junto con el Proyecto URRA (Argentina),
y cuenta con la colaboración de PROA 21 para la realización de los dos eventos públicos.

Doce en Diciembre, Flyer

Doce en Diciembre, Programm